Archiv nach Autor | typsbg

Chorleiterin Olga Mikhaleva

Unsere Chorleiterin Olga Mikhaleva hat die Chorleitung leider zurückgelegt! Vor 10 Jahren im Herbst hat unser Chorleiter Markus Schmid ohne jeglichen Kommentar den Chor verlassen. Der damalige Obmann der Typ, Max Holzknecht war damals auch Sänger bei der Chorgemeinschaft Leopoldtskron-Moos den Olga Mikhaleva in dieser Zeit leitete. Sie bemerkte, dass unser Obmann Sorgen hatte, denn es standen unsere letzten Proben vor den Auftritten in der Adventszeit an und wir hatten keinen Chorleiter. Unser Chorleiterstellvertreter Helmut war im 2. Bass als Sänger unverzichtbar. Darauf hin hat Olga bei uns die Chorleitung vorerst übernommen. 2011 hat Olga dann die Chorleitung auf Dauer übernommen und die Typ in den 9 Jahren mit Liebe aber auch der nötigen Strenge bravourös geleitet und den Chor in dieser Zeit, in der musikalischen Qualität ein ganzes Stück weiter gebracht. So hoffen wir, dass eine neue Chorleitung da anknüpfen kann, wo Olga die Chorarbeit beendet hat.

Liebe Olga, wir die Sänger der Typographia finden es schade, dass Du uns verlässt, aber wir wünschen Dir für Dein weiteres tun auf diesem Weg alles Gute!

Für die Verfassung dieses Beitrags verantwortlich: Max Holzknecht

Jahreshauptversammlung 2019

Am 02. Februar 2019 wurde unsere Jahreshauptversammlung im Vereinslokal abgehalten.

Beim Rückblick auf das Jahr 2018 zeigt sich wieder, dass die „Typ“ sehr aktiv war und neun musikalische Auftritte verzeichnen darf!

Das hat mich als unterstützendes Mitglied und Betreuer dieser Homepage sehr gefreut! Und dafür gebührt dem Obmann Anton Greischberger  ein großes Lob!

Anton hat sich wieder für das Amt des Obmanns für 2019 zur Verfügung gestellt und dafür wünsche ich Ihm viel Kraft und Freude!

Aber auch den anderen Sängern im  Vorstand sei ein großes „Danke“ zu sagen!

Macht weiter so! SANG FREI!

 

 

Wir trauern um Edi Kaufmann

Am Mittwoch, den 20.11.2018 mussten wir uns von unserem Sänger und lieben Freund Edi Kaufmann für immer verabschieden. Am Montag, den 12.November 2018 ist Edis Stimme nach langen schweren Leiden für immer verstummt.

Edi ist im Jahr 2006 der Typographia beigetreten und war mit großer Begeisterung Sänger im 2. Tenor, er ist uns in den 12 Jahren ein lieber Freund und Kamerad geworden. Edi hat auch Aufgaben, wie Kassier Stellvertreter, Archivar, Wahlvorsitzender bei den Vorstandswahlen und vieles mehr mit einer Genauigkeit ausgeführt.

Edi Kaufmann hat eine große Lücken im Verein hinterlassen!

In unserer Erinnerung wird Edi immer bei uns sein!

Edi, irgendwann sehen wir uns wieder!

LEBE WOHL!

Zwei gute Sänger wegen Krankheit verloren

Hans Schlager 2. Bass und Edi Kaufmann 2. Tenor haben den Verein  aus Krankheitsgründen verlassen!

Es tut immer weh, wenn man erfahren oder zusehen muss, Sängerkameraden und gute Freunde aus gesundheitlichen Gründen zu verlieren.

Edi Kaufmann ist als 2. Tenor 2006 zu uns gekommen. Er war nicht nur als guter Sänger bei allen beliebt, er hat auch für einige Jahre das Amt des Kassier-Stellvertreters sehr gewissenhaft ausgeführt. Auch hat Edi bei unseren Jahreshauptversammlungen den Wahlvorsitz inne gehabt und zuletzt hat er sich auch als 2. Archivar betätigt. Leider hat ihn 2017 eine schwere Krankheit ereilt und musste einen langen Spitalsaufenthalt auf sich nehmen! Edi ist aber wieder auf dem Weg der Besserung aber für das mitwirken im Verein wird es nicht mehr reichen!

Hans Schlager ist 2011 als 2. Bass in den Verein eingetreten, er war ein guter und verlässlicher Sänger!

 

Wir alle sagen Dir Edi und Dir Hans ein ganz großes DANKE für eure Treue und Mitarbeit im Verein!  und werdet wieder ganz gesund!

Die Vereinsleitung

 

Edi Kaufmann feiert 10 Jahre Mitgliedschaft

Edi hat in diesen 10 Jahren nicht nur mit Freude mit uns gesungen sondern auch andere Aufgaben im Verein übernommen. Edi war auch Kassier-Stellvertreter und hat unseren damaligen Kassier Helmut Hinterhöller kräftig unterstützt. Seit in paar Jahren  gehört Edi auch zu den Archivaren, er hat viel von seiner Freizeit dem Verein geschenkt! Wir sagen Edi  Danke für diese 10 Jahre und hoffen, dass wir dich noch lange in unserer Typ-Familie haben!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neues Probelokal

Wieder einmal mussten sich unsere Obmänner auf Herbergsuche machen, denn der Kirchenwirt in Itzling sperrt leider zu.

Es ist in der Stadt Salzburg nicht so leicht, ein geeignetes Lokal zu finden! so mancher Wirt hat seine Bedenken aber nach intensiverer Suche haben unsere Obmänner Anton und Gottfried doch eine neue Vereinsheimat im Gasthof IRODION in der Neutorstraße 34 gefunden. So können die Proben mit 23. August wieder beginnen!

Aber nun musste ein weiteres Mal in diesem Jahr ein geeignetes Probelokal ausfindig gemacht werden. Nach einigem Suchen, stießen wir auf den Kuglhof. Und im Gasthof Kuglhof  wurde uns sofort ein passender Raum angeboten. So übersiedelten wir  am Dienstag, 04. Oktober 2016 in diese neue Heimstätte. Hier im Gasthof Kuglhof fühlen wir uns wirklich wohl!

Einen großen Dank unseren beiden Obmännern Anton und Gottfried!

Gasthof Kuglhof Kugelhofstraße 13

http://www.kuglhof.at

Große Trauer um Helmuth Singer

Helmuth Singer 001Helmuth Singer, ein überall geliebter Freund, Kamerad und treuer Sänger hat uns am 06. Juli 2015 für immer verlassen. Er hat mit großer Freude in unserem Chor viele Jahre mitgesungen und war auch da, wenn ein Sangeskamerad Hilfe brauchte. Helmuth Singer ist von uns gegangen aber in unseren Gedanken wird er immer bei uns sein!

Lieber Helmuth lebe wohl!

 

Helmut Hinterhöller 50 Jahre Mitglied

Helmut Hinterhöller 50 Jahre Mitglied.

In diesen 50 Jahren war Helmut nicht nur mit sicherer Stimme ein ausgezeichneter Sänger! Er hat auch sehr viel von seiner Freizeit dem Verein geschenkt. Auch das Amt des 1. Kassiers hat Helmut  mehr als 30 Jahre mit einer außerordentlichen Genauigkeit geführt! Auch als Chorleiterstellvertreter war und ist Helmut unentbehrlich! Es gäbe noch viel zu erwähnen, aber das würde diese Seite sprengen,

Wir hoffen, dass wir Helmut noch lange als guten Sänger, Chorleiterstellvertreter und vor allem als guten Freud in unserer Mitte begrüßen können!

Einige Bilder dazu.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die tolle 70iger-Feier beim Walter Stundner

Dir Walter ein herzliches Dankschön für die Einladung und natürlich alles Gute zum Geburtstag wünscht der Männerchor Typographia Salzburg.  Auch wenn das Aussehen vielleicht den Fünfziger vermuten läßt und das Herz wahrscheinlich noch jünger ist so haben wir laut Geburtsurkunde Walters 70iger gefeiert. Ein ganz herzliches Dankeschön an die gesamte auffallend freundlichfleißigaufmerksame Familie Stundner bzw. den Helfern und Helferinnen aus dem Freundeskreis, die dieses großartige Fest organisatorisch erst möglich machten und, ja uns alle mit hervorragendem Essen und Trinken geradezu hofierten. Danke, herzlichen Dank!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gredt und glocht wurd so vü und gsunga homs, die Leit – und da Chor. Gottfried hat die großartigen Qualitäten vom Walter besonders hervorgehoben und sich im Namen des Chors für seine aussergewöhnlichen Leistungen im Chor (seit 50 Jahren Mitglied!) und für das schöne Fest bedankt.

Alles Gute – auf eine weitere schöne, gemeinsame Zeit

Sondierungsreise nach Würzburg und Bamberg

Die Reise nach Würzburg und Bamberg am Freitag den 13. und Samstag den 14. September muss sorgfältig geplant werden. Um das zu tun sind Manfred Schlepütz, der „Anstifter“ und seine Frau Doris mit unserem Schriftührer Toni und seiner Frau Gerti letztes Wochenende in die besagte Gegend gefahren.

Bamberg, eine wunderschöne Stadt, deren vollkommen erhaltene Altstadt zum Weltkulturerbe zählt.

Würzburg, berühmt für seine barocke Residenz, die zu den erhaltenswertesten Gebäuden der Welt gilt, beherbergt einen der größten Weinkeller Deutschlands. Dieser liegt unter dem Bürgerspital, in dem die Typographia Mittagessen wird.

Hier einige Bilder